Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis
Dr. med. Harald Bresser
Anästhesiologen
in München auf jameda
Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Gesichtsverjüngung, Volumenaufbau, Gesichtsrejuvenation

Gesichtsverjüngung und was versteht man unter Volumenaufbau im Gesicht? Welche Methode der nichtoperativen Gesichtverjüngung ist neu? Wie hilft die Schönheitschirurgie in München? 
von Dr. med. Harald Bresser, Hautarzt in München 

Zu den Alterungserscheinungen im Gesicht zählen grobporige Haut, Gesichtsfalten, Altersflecken und vor allem Volumenverlust verschiedener Gesichtsregionen. Neben der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure und Botox, neben Laser, Facelift oder Peeling gewinnt die Volumenaugmentation als Mittel der ästhetischen Gesichtsverschönerung immer mehr an Bedeutung. Mit der Volumenaugmentation erzielen wir heute Erfolge, die früher nur mit grossen Face-Lift Operationen möglich waren.  

"Was versteht man unter Gesichtsrejuvenation durch Volumenaugmenation?" 

Die bereits angeführten, verschiedenen Begriffe beschreiben technische Varianten der gleichen Idee: nicht die einzelne, unschöne Falte im Gesicht wird behandelt, sondern die Strukturveränderung des ganzen Gesichts durch Volumenverlust. Viele Ärzte sehen darin sogar einen grundsätzlichen "Paradigmenwechsel" von der "zweidimensionalen" Faltenbehandlung zur "dreidimensionalen" Gesichtsbehandlung. Der ästhetische Volumenaufbau des Gesichts wird unter mitunter bizarren Wortschöpfungen propagiert: "3-D-Global-Face-Sculpturing", "Volumizing" usw. Letztlich handelt es sich dabei um Marketing-Begriffe, die alle nur das Eine umschreiben: Volumen dahin bringen, wo es fehlt. 

"Welche Gesichtsstrukturen verlieren an Volumen?"

Neben einer straffen, faltenarmen, glatten Haut zeichnet sich ein jugendliches Gesicht durch sanfte Konturen aus. Gerundete Wangen unter hohen Jochbeinen, eine durchgehende Kinn-Kieferkante, ein schönes Mittelgesicht und unauffälliges unteres Gesichtsdrittel empfinden wir als jung und schön. Komplexe Schichten von Fett und Bindegewebe sichern dieses Aussehen. Entscheidend ist eine oberflächliche und tiefe dünne Fettschicht, die vom sog. "SMAS" (eine bindegewebige Trennschicht) voneinander getrennt sind. Diese Fettschichten, z.B. unter den Augen, den Wangen und am Kinn, werden mit den Jahren langsam weniger, das Bindegewebe erschlafft. Der Hautmantel dagegen bleibt in etwa gleich "weit", und wirkt daher mit der Zeit "zu gross" und schlaff. Im Extremfall führt dieser natürliche Prozess zu den uns allen bekannten, hageren, markanten Gesichtszügen sehr alter Menschen. Volumenaugmentation versucht, diesen natürlichen Prozess umzukehren und aufzuhalten: die verlorenen volumengebenden Partien des Gesichts werden mit Hyaluronsäure oder Eigenfett wieder neu aufgepolstert.  

"Welche Rolle spielen Haltebänder oder Retinaculae bei diesem Prozess?"

Damit die Haut straff über ihrer Unterlage sitzt, ist sie mit Haltebändern aus Bindegewebe an ihrer Unterlage und an den Gesichtsknochen verankert. Diese Haltebänder nennt man auch Retinacula cutis und "retaining ligaments". Es gibt "echte" und "falsche" Haltebänder, je nachdem, wo sie verankert sind. Wenn diese Bänder ihre Elastizität verlieren, sacken Teile des Fettgewebes und damit die gesamte Gesichtskontur nach unten. Folge sind zB Tränensäcke und Hängebäckchen. 

"Warum ist eine Volumenaugmentation sinnvoll?"

Durch eine Volumenauffüllung lassen sich die natürlichsten Behandlungsergebnisse erzielen, ohne dass ein aufwendiges, chirurgisches Facelift notwendig ist. Eine alleinige Behandlung einzelner Falten ist vor allem bei einem jugendlichen, straffen Gesicht sinnvoll. Der ästhetische Effekt einer Behandlung mit Volumengabe ist ca. ab dem 40. Lebensjahr sehr eindrucksvoll. 

"Womit kann man Volumenaugmentation kombinieren?"

Der Volumenaufbau des Gesichts lässt sich hervorragend mit den anderen, nichtoperativen Verfahren der ästhetischen Dermatologie kombinieren: Botox, Laser, Faltenunterspritzung, Peeling usw. Diese Verfahren ergänzen sich, da sie an unterschiedlichen Ursachen des Alterungsprozesses ansetzen. 

"Welche Substanzen werden zum Volumenaufbau verwendet?"

Man verwendet zum Volumenaufbau entweder eigenes Fett oder quervernetzte Hyaluronsäure. Die rasche Weiterentwicklung der Hyaluronsäurefiller mit hervorragender Haltbarkeit, gutem Volumeneffekt und guter Verträglichkeit hat die teure, aufwändigere Eigenfettbehandlung in vielen Bereichen ersetzt.  

"Welche technischen Verfahren werden bei der Augmentationsbehandlung verwendet?"

Die Technik der Einspritzung entwickelt sich beim Volumenaufbau immer weiter: wir verwenden spitze und stumpfe Kanülen, schmerzarme Hyaluronsäureprodukte, neue Injektionstechniken wie Tower-Technik nach Sattler oder Windmill-Techniken.  

"Welche Problemzonen des Gesichts lassen sich durch Volumenaufbau verschönern?"

Hilfreich ist der Volumenaufbau oft - aber nicht immer - bei der Verschönerung von Lippen, Wangen, Kinn, Kieferwinkel, Marionettenlinien, Nasolabialfalten, perioralen Falten, Handrücken. 

"Wie teuer ist der Volumenaufbau des Gesichts?"

Die Kosten eines Gesichts-Volumizing hängen sehr stark davon ab, wie gross der Volumenverlust bereits ist, und wieviel Volumen ersetzt werden muss. Entsprechend viel des kostbaren Filler-Materials muss eingesetzt werden. Es sollte mit Kosten zwischen 400 und 1600 € gerechnet werden.  Fast alle Alterungsprobleme des Gesichts sind heute lösbar. Nur wer die Möglichkeiten und Grenzen der Faltenbehandlung kennt, kann entscheiden, ob eine Behandlung sinnvoll ist. Viele weitere Informationen über die Behandlung von Gesichtsfalten finden Sie auch in unserem Patientenratgeber "Das Botox-Buch" - im Buchhandel erhältlich. Auf unseren Seiten finden Sie sehr umfangreiche Informationen zu allen Aspekten von Botox, Botulinumtoxin, Dysport, Xeomin und Faltentherapie, zu den Vorteilen, Nebenwirkungen, Kosten, Preise usw. hier:

Botulinumtoxin

 

Der erste Botox-Patientenratgeber in deutscher Sprache: E. Mahle, H. Bresser: Das Botox-Buch, Aurelia-Verlag 2005 

Hier online bestellen

 

 

Wir hoffen, dass diese Seiten Ihnen einen informativen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten des Volumenaufbaus und der Gesichtsverjüngung bieten. Gerne beraten wir Sie zu Ihrem speziellen Problem in unserer Praxis. 

derma-Praxis Dr. H. Bresser - Ihr Hautarzt in München - Peschelanger 11, 81735 München 089-677977, www.drbresser. de 

Diese Seiten dienen der Information unserer Patienten. Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur zum persönlichen Gebrauch gestattet. Copyright Dr H Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de