Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis
Dr. med. Harald Bresser
Anästhesiologen
in München auf jameda
Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Vampirlifting

Vampirlifting Plasmalifting Draculalifting

Was ist Vampirlift mit PRP? Welche Erfolge haben Vampirlifting und Plasmalifting in unserer Hautarztpraxis in München ?

Was ist Vampirlifting mit PRP?

"Vampirlifting" klingt im ersten Moment merkwürdig - hat aber mit Vampiren nichts zu tun. Unter Vampirlifting mit PRP versteht man eine neue Form der Hautstraffung ohne Operation. Vampirlifting wird oft auch Plasmalifting oder Draculalifting genannt. Unter dem werbewirksamen Namen Vampir-Lifting, Dracula Facelift oder Plasmalifting wird die Behandlung mit PRP im ästhetischen Bereich beworben. Der Begriff Vampir-Lift wurde in den USA geprägt, weil er eingängig und werbewirksam beschreibt, daß mit dem eigenem Blut des Patienten gearbeitet wird. Beim Vampirlifting kombinieren wir PRP oft mit geeigneten Fillersubstanzen.  Werbewirksam haben sich viele Promis nach dem Vampirlifting mit blutigen Gesichtern photographieren lassen und im Internet gepostet. Viele Anwender stellen leider diesen reißerischen, optischen, blutroten Effekt in den Vordergrund. Tatsächlich ist PRP eine gelblich durchsichtige Flüssigkeit mit wenigen roten Blutkörperchen. Das Einmassieren von rotem Blut ist für die Behandlung nicht unbedingt nötig. Der Vampirlift erfolgt aber immer mit lebenden Zellen aus Ihrem eigenen Blut; vor allem den sog. Thrombozyten, oder Blutplättchen. Daneben wird beim Vampirlifting mit PRP ausser der grossen Menge an Blutplättchen auch Wachstumsfaktoren und regenerierende Proteine aus Eigenblut benutzt. Aktivierte PRP Zellen werden in die Haut eingespritzt oder einmassiert. Durch das Vampirlifting wirkt die Haut fester, straffer, glatter. Plasmalifting und Vampirlifting verbessert den Glow der Haut (ihren Glanz und ihre Ausstrahlung), glättet Hautfalten regeneriert die Gesichtsstruktur.

Was ist das "PRP" im Vampirlifting?

Verwendet wird beim Vampirlift v.a. sogenanntes PRP (= "Plättchen-reiches Plasma", engl: Platelet-Rich Plasma). Viele interessante Informationen zu PRP im Vampirlifting, zur Herstellung von "Platelet Rich Plasma PRP", dem wissenschaftlichen Hintergrund von PRP usw finden Sie hier auf unserer Webseite zum PRP

Wo wirkt Vampirlifting und Plasmalifting?

Als Dermatolge verwende ich Vampirlifting mit PRP bevorzugt an Gesicht, Hals, Dekolletee und Kopfhaut.

  • Gesichtshaut: Vampirlifing dient intradermal zur Faltenunterspritzung, Plasmaliifting hilft auch zum Volumenaufbau
  • faltiger Hals: Vampirlifting dient zur Hautstraffung und Faltenglättung
  • Handrücken Verschönerung: PRP hilft bei der Verjüngung (wie Vampirlift) 
  • Haut des Dekolletee: Plasmaliftung mit PRP verbessert die Hautstruktur und vermindert Falten (Vorgehen ähnlich Vampirlifting)
  • Striae, Schwangerschaftsstreifen: Verbesserung mit PRP ähnlich wie Vampirlifting (auch nach und in Kombination mit faktioniertem Laser, Microneedling)

Promis und PRP

Halb Hollywood scheint zur Zeit mit dem Vampir Lift mit PRP behandelt zu werden. Das Internet zeigt zahlreiche Photos dazu, zB von Kim Kardashian, Gisele Bündchen, Markus Schenkenberg, Bar Rafaeli, Demie Moore, Kylie Minogue, und natürlich Daniela Katzenberger.

Unterschiede der Vampirlifting - Therapieverfahren

Es gibt viele Varianten des Vampirlifting; ich kenne alleine 15 Verfahren zur Herstellung von PRP, die aber nicht alle beim Vampirlift eingesetzt werden (näheres dazu hier). Éin gewisser Dr. Charles Runels hat sich den Begriff "Vampir Facelift" in den USA 2011 sogar "patentieren" lassen. Die Firma Regen Lab hat viele wissenschaftliche Untersuchungen zum Vampirlifting durchgeführt. Unter dem Namen "Selphyl" wird Vampirlifting in Amerika ebenfalls vermarktet. Die FDA (amerikanische Gesundheitsbehörde) verwendet den Begriff "Vampirlifting" nicht; die FDA spricht von PRP ab einer Konzentration von 50% Blutplättchen. Entgegen den Angaben vieler Hersteller ist aber die Wirksamkeit nicht  unbedingt an die Konzentration gebunden – hochkonzentriertes PRP ist nicht wirksamer als etwas niedriger konzentriertes Plasma. Wichtiger ist die Gesamtzahl der Blutplättchen. Eine gegenüber dem Normalplasma etwa zwei- bis dreifach erhöhte Thrombozyten-Konzentration scheint am Wirkungsoptimum zu liegen.  Natürlich hat auch die Art und Menge der Zusatzstoffe und das technische Verfahren einen Einfluss auf den Erfolg. Da etwa 95% der wirksamen Wachstumsfaktoren in einem engen Zeitfenster gebildet werden,  sollte die Anwendung genau dann erfolgen.

Vampirlifting und Botox

Natürlich gibt es viele andere Methoden der ästhetischen Medizin, die sehr gut wirken und auch weiterhin angewendet werden. PRP und Vampirlifting hat einige Vorteile, die zu seiner raschen Verbreitung beigetragen haben. PRP wirkt durch Selbstheilungssubstanzen des eigenen Körpers, also auf natürliche und biologische Weise.  Allergien können nicht auftreten. Es wird immer frisch hergestellt - der Patient weiss genau, was er erhält.  Nach der Behandlung haben Sie keine Auszeit, können also sofort Ihrer normalen Alltagstätigkeit nachgehen. Es ist damit eine sehr gute Alternative und Ergänzung zu Botox, Fillern, Laser und anderen Schönheitshilfen. PRP wird seit Jahren intensiv wissenschaftlich untersucht, sodass man  - seriöse Durchführung vorausgesetzt – als Patient darauf vertrauen kann, ein gut untersuchtes Verfahren zu beanspruchen. Manche Schönheitsprobleme lassen sich aber mit anderen Methoden schneller verbessern. Gegen Mimikfalten ist zB Botox weiterhin das beste Mittel. Wir entscheiden individuell mit Ihnen, welche Methode geeignet und empfehlenswert ist. 

Risiken des Vampirlifting

Vampirlifting ist sehr risikoarm. Kleine Blutergüsse, Rötungen und Schwellungen sind selten möglich. Die beim Vampirlift verwendete Nadel ist extrem dünn und kaum schmerzhaft.   Bei Krankheiten, die durch Blut übertragen werden, sollte man PRP genau überdenken. Wir führen zur Sicherheit kein Vampirlifting durch wenn Hepatitis, HIV oä bekannt ist. Eine Schwangschaft spricht grundsätzlich gegen ästhetische Behandlungen. Auch Störungen der Blutgerinnung, Autoimmerkrankungen, Leberkrankheiten, Krebs sprechen eher dagegen.

Drei Tage vor dem Vampirlifting (besser 7 Tage) sollten Aspirin, ASS, Volaren, Ibuprofen oder ähnliche Schmerz- und Rheumamittel (NSAID) gemieden werden, da diese die Vitalität der Blutplättchen hemmen. Paracetamol und Novalgin/Metamizol sind erlaubt. Prüfen Sie Ihren Behandler, ob er das weiß - wenn er Sie darauf nicht hinweist, sollten Sie die Behandlung von jemand anderem durchführen lassen.  

Durchführung des Vampirlifting

Vor dem Vampirlifting wird Blut aus der Vene entnommen und aufbereitet. Dabei trennen wir die roten Blutkörperchen vom Blutplasma und entnehmen PRP. Zum Draculalift wird  PRP oft mit Hyaluron gemischt und in die Haut injiziert. Falls sinnvoll, bereiten wir die Haut vor dem Vampirlifting mit Laser oder Microneedling vor, um eine bessere Tiefenwirkung zu erzielen.

Behandlungserfolg des Vampirlifting

Beim Vampirlifting wird die Zellerneuerung, Wundheilung und Regeneration verbrauchter, alter Zellen sehr stark angeregt. Vampirlifting verbessert Falten, fahle Hautfarbe, Hautspannung und Straffheit. Vampirlifting verbessert den Fülleffekt von Hyaluron zur Faltenunterspritzung. Unmittelbar nach der Behandlung bemerkt man bereits eine leichte Schwellung und Straffung der Haut. In den Tagen und Wochen danach entfalten die Wachstumsfaktoren ihre biologische Wirkung zur Kräftigung der Haut und des umgebenden Gewebes. Der Erfolg jeder Behandlung steigt mit der Zahl der Anwendungen, ist nach einigen Wochen am stärksten und hält bis zu 18 Monaten an. Eine Auffrischung des Vampirlift einmal jährlich stabilisiert den Erfolg.  

Kombination Vampirlifting mit Laser und Microneedling

Es gibt unterschiedliche Arten, die Zellen und Wachstumsfaktoren des PRP in die tiefen Hautschichten einzubringen. Beim Vampirlifting werden sie mit feinsten Nadeln eingespritzt. Ein anderer Weg des Vampirlifting besteht darin, PRP auf die Haut aufzutragen. Von dort gelangt PRP aber nur in die Tiefe, wenn vorher kleinste Mikroöffnungen in den obersten Hautschichten eröffnet wurden. Das gelingt am besten durch fraktionierte Laserbehandlung oder Microneedling. Das alleinige Auftragen des PRP Plasmas auf die Haut ist wirkungslos, da die wertvollen Inhaltsstoffe die oberste Hautbarriere nicht durchdringen können. PRP kann auch auf voroperierter Haut angewendet werden und den Effekt eines Gesichtslifts verbessern.   

Preise Vampirlifting

Eine Vampirlifting - Behandlung kostet 500-800 Euro. Die Kosten sind vom Umfang der Behandlung abhängig. Der komplette Behandlungszyklus besteht meist aus 3 Behandlungen. Danach reicht i.a. 1 Behandlung jährlich aus, um den Erfolg zu bewahren und zu stabilisieren. Faltenvorbeugung durch Vampirlifting ist sehr effektiv schon mit einer einmaligen jährliche Behandlung ab Mitte 20. Frauen und Männer ab 45 kombinieren die Behandlung meist mit anderen Treatments, zB dem Microneedling. Der Verjüngungs- und Straffungseffekt ist dann rascher und noch stärker sichtbar. Hautschäden nach Sonnenbrand, Ekzem und trockener Haut kann mit Vampirlifting vorbeugend behandelt werden. 

Nebenbei: wenn Sie sich dafür interessieren, warum die Kosten des Vampirlifting bei unterschiedlichen Ärzten verschieden sind, finden Sie hier dazu nähere Informationen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen zum Vampirlifting geholfen haben. Beim Umgang mit dem eigenen Blut sollten Sie auf das Expertenwissen eines Facharztes vertrauen.  

Interesse an einer Behandlung? Gerne vereinbaren wir einen unverbindlichen Beratungstermin unter Tel. 089-677977. 

Ihre derma-Praxis   Dr. med. H. Bresser Peschelanger 11, 81735 München, Tel. 677 977      www.drbresser.de   

Der Inhalt dieser Seite dient der Information unserer Patienten. Jede Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Copyright Dr H Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de