Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis
Dr. med. Harald Bresser
Anästhesiologen
in München auf jameda
Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Hautkrebsvorsorgeuntersuchung, Hautkrebs-Screening

Wie funktioniert Muttermal Kontrolle? Wie kann Hautkrebs durch Vorsorge erkannt werden? Welche Hautkrebs Vorsorgeuntersuchung ist sinnvoll

von Dr. med. Harald Bresser, Hautarzt, München 
 

"Warum eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung?"

Hautkrebs nimmt zu. In München hat sich die Zahl der Patienten mit schwarzem Hautkrebs ("malignes Melanom") von 1970 bis 2000 verzehnfacht. Noch weitaus häufiger als der gefürchtete schwarze Hautkrebs ist weisser Hautkrebs.  In Deutschland erkranken jährlich ca. 140 000 Menschen an Hautkrebs, ca. 15 000 davon am Malignen Melanom. Etwa 3000 von ihnen sterben jährlich daran. Durch die Vorsorgeuntersuchung auf Hautkrebs und Kontrolle der Muttermale lässt sich das Hautkrebs Risiko stark senken.

"Dr. Bresser im Interview zum Thema Hautkrebs-Vorsorge bei FOCUS online"

Bei der Vorsorge auf Hautkrebs kann der Hautarzt den Hautkrebs im frühesten Stadium erkennen und meist heilen. Je dicker und älter ein schwarzer Hautkrebs, umsop gefährlicher. Bei der Hautkrebs-Vorsorge kann der Hautarzt in München

  1. auffällige Hautveränderungen erkennen, bevor Hautkrebs daraus entsteht
  2. bösartige Hautveränderungen im Frühstadium erkennen und durch Operation heilen                            
  3. Risikofaktoren erkennen und vorbeugen
  4. unnötige Hautoperationen vermeiden durch Abgrenzung von harmlosen Muttermalen
  5. ein gutes ästhetisches Ergebnis durch frühe Hautkrebsentfernung sichern 

  

"Kann Hautkrebs durch die Muttermaluntersuchung erst entstehen?"

Viele Menschen fürchten, dass gerade erst durch eine Untersuchung oder Operation aus einem auffälligen Muttermal ein aggressiver Hautkrebs entstehen könnte. Dieser Glaube stammt aus alten Zeiten: damals gingen die Menschen erst dann zum Hautarzt, wenn der Hautkrebs sich schon ins Spätstadium entwickelt hatte. Oft starben sie deshalb kurze Zeit nach der unausweichlichen Operation. Der schlimme Verlauf war aber nicht durch die Behandung bedingt, sondern dadurch, dass die Behandlung viel zu spät eingesetzt hatte. Wenn ein schwarzer Hautkrebs im Frühstadium erkannt wird, besteht nach operativer Entfernung eine Heilungsrate von nahezu 100%. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen beweisen: die frühzeitige Operation heilt Hautkrebs. Die Operation selbst löst keine Tochtergeschwülste aus und macht den Krebs keinesfalls "wild".  

"Ablauf des Hautkrebs-Screening"

Ihr Hautarzt begutachtet zuerst die ganze Haut mit dem blossen Auge, bzw alle Hautflecken mit einer ca. 10 fach vergrössernden Lupe. Auffällige Flecken werden mit dem Auflichtmikroskop ( Dermatoskop, Dermatoscopie) untersucht. Diese spezielle Stablupe ermöglicht bei 10 - 50 facher Vergrößerung die Beurteilung der Pigmentnetzstruktur. Mit ca. 80 - 90% Sicherheit kann so der erfahrene Facharzt sagen, ob der Pigmentfleck gut- oder bösartig ist. Eine weitere Erhöhung der "Treffsicherheit" bieten heute computerunterstützte Camerasysteme mit Analysefunktion und Datenband (Video-Auflichtmikroskopie). 

"Die Video-Auflichtmikroskopie, Computerdokumentation und Epi-Lumineszenz"

Eine neue Qualität bei der Hautkrebsvorsorge liefert die Video-Auflichtmikroskopie, Epi-Lumineszenz und Computerdokumentation. Mit Epi-Lumineszenz-Vorsatz, Videokamera und Computer werden auffällige Veränderungen der Haut vergrössert, bearbeitet, am Bildschirm betrachtet und analysiert. Der Patient selbst kann die vergrösserten Bilder betrachten, Ihr Arzt kann Ihnen Auffälligkeiten genau erklären. Die Bilder werden dann auf elektronischen Speichermedien konserviert. Näheres siehe unter Video-Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung.

"Kosten der Vorsorgeuntersuchung"

Seit 2008 gibt es zwar von allen gesetzlichen Kassen Vorsorgeprogramme. Diese Vorsorge darf von Hausärzten oder Hautärzten durchgeführt werden. Es ist festgelegt, dass die Untersuchung ohne technische Hilfsmittel erfolgen soll, also ohne Vergrösserungslupen usw.  Die Kosten für technischen Hilfsmittel muss der Kassenpatient leider selbst tragen. Sonderverträge einzelner Kassen sind nicht für alle Hautärzte gültig. Die etwas höheren Kosten der Hautkrebsvorsorge mit Video-Auflichtmikroskopie, Computerdokumentation und Epi-Luminescenz werden vorerst ausschliesslich von Privatkassen übernommenFür Kassenpatienten steht die Video-Dokumentation als Selbstzahler-Leistung zur Verfügung.

"Was ist der UV-Scan?"

Eine neue Hautkrebs - Vorsorgeuntersuchung ist der UV-Scan. Der UVScan ist ein Software-Programm, mit dem Lichtschäden der Haut sichtbar gemacht werden können. Das UV-Scan Programm arbeitet mit automatischer Farbfilterung und Konstrastverstärkung. Durch Auswahl eines speziellen Farbspektrums und lokale Kontrastverstärkung werden auch kleine Hautveränderungen deutlich. Wir können so viel früher entscheiden, ob zB eine photodynamische Therapie PDT sinnvoll ist.    

Mole-Analyzer (Muttermalanalyse-Software)

Unter dem Mole-Analyzer versteht man ein computergestütztes Expertensystem zur Früherkennung von Hautkrebs. Es wurde in den letzten Jahren an der Uni Tübingen entwickelt. Der Mole-Analyzer ist ein Software-Programm, das man in Verbindung mit unserer Video-Auflichtmikroskopie (Epilumineszenz) verwendet. Siehe auch unter "Mole-Analyzer".  Es liefert eine Bewertung und "zweite Meinung", ob das Muttermal gutartig, verdächtig oder bösartig sein könnte.

"Wie erfolgt die Behandlung auffälliger Veränderungen?"

Verdächtige Hautveränderungen werden in der Regel in örtlicher Betäubung entfernt. Sie werden dann in ein Speziallabor zur histologischen (mikroskopischen), feingeweblichen Untersuchung geschickt. Wird dabei ein gefährlicher Befund entdeckt, sind folgende Vorsichtsmaßnahmen angezeigt:  - eventuell Entfernung weiterer suspekter Muttermale, durch Laser, Skalpell, Operation, Kryotherapie, Chemochirurgie ... je nach individueller Situation

Ihre  dermaPraxis  Dr. H. Bresser, Peschelanger 11, 81735 München Tel 089-677977, www.drbresser.de 

Sie möchten eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen? Bitte vereinbaren Sie einen Untersuchungstermin unter Tel 089-677077

Diese Seiten dienen ausschliesslich der Information unserer Patienten. Vervielfältigung und Kopie, auch ausschnittweise, ist nur zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Copyright Dr H Bresser, Peschelanger 11, 81735 München. 089-677977, www.drbresser.de