Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis

Akupunktur, TCM

Was leistet Akupunktur bei Allergien, Hautkrankheiten und Falten? Was bietet TCM, Traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur in der Hautarztpraxis in München? 
von Dr. med. Harald Bresser, Hautarzt, München 

"Was ist Akupunktur?"

Die Akupunktur ist eine von vielen Behandlungsmethoden innerhalb der traditionellen chinesischen Medizin, TCM. Phytotherapie mit Teezubereitungen, Bewegungsübungen und andere Therapiearten spielen in der TCM eine genauso grosse Rolle wie die Akupunktur selbst. Traditionellerweise werden bei dieser jahrtausendealten asiatischen Heilmethode sehr dünne Nadeln in bestimmte Haut- und Körperstellen gesetzt. Ursprünglich verwendete man Gold- und Silbernadeln, die jedoch teuer sind und schnell stumpf werden. Heute werden fast ausschliesslich sterile Stahlnadeln eingesetzt. Damit wird nachweisbar eine schmerzlindernde, vegetativ ausgleichende, abwehrkräfte-stärkende und heilende Wirkung erzielt. Nach chinesischem Verständnis kommt eine Krankheit durch Störung im Fluß der seelischen und körperlichen Lebensenergie zustande. Diese Energie fließt durch den Körper auf bestimmten Bahnen, den "Meridianen". Akupunktur heilt, indem an genau bestimmten Verbindungspunkten zwischen den Meridianen ein Reiz gesetzt wird. Durch Nadelung, Erwärmung, Massage usw. dieser "Akupunkturpunkte" wird die Lebensenergie gestärkt oder geschwächt, immer aber sanft harmonisiert. Westliche Wissenschaftler haben vielfältige Wirkungen der Akupunktur auf das körpereigene Hormon- und Nervensystem nachgewiesen. Die Weltgesundheitsorganisation hat inzwischen offiziell etwa 40 Erkrankungen als geeignet zur Akupunkturbehandlung anerkannt, darunter auch Asthma, Heuschnupfen und verschiedenartige Schmerzen.  

"Welche Akupunkturformen gibt es?"

Chinesische, japanische, koreanische und europäische Ärzte haben im Laufe der Zeit verschiedene Akupunkturarten entwickelt: Körperakupunktur, Ohrakupunktur, Laserakupunktur, Schädelakupnktur, Handakupunktur usw. Wir setzen vor allem Körper- Ohr- und Handakupunktur ein. In China ist die Akupunktur immer Teil eines umfassenden Behandlungskonzeptes, das auch Diät, Kräutertees und anderes umfaßt.

"Wie ist der Behandlungsablauf bei Akupunktur?"

Zur Akupunktur sollte man bequem und entspannt liegen. Die gewählten Akupunkturpunkte werden kurz desinfiziert. Verwendet werden heute ausschließlich sterile Stahlnadeln zum Einmalgebrauch. Silber- und Goldnadeln verwendet man aus hygienischen Gründen kaum noch. Bei entspannender Musik, eventuell auch speziellen Suggestionsübungen werden die Nadeln gestochen. Im allgemeinen wird die Nadelung als kaum schmerzhaft empfunden. Beim Einstich verspüren Sie vielleicht eine kurze, minimale unangenehme Empfindung, manchmal auch einen dumpfen Schmerz. Beim Vorschieben der Nadel kann ein unterschiedlich stark ausgeprägtes, dumpfes, ziehendes Gefühl oder eine Wärmeausstrahlung am Punkt entstehen, oft auch ausstrahlend. Diese Empfindung nennen die Chinesen "De-Qi". Meist läßt De-Qi nach einigen Minuten nach, wenn die Nadel nicht manipuliert wird. Der Behandler wählt immer so wenig Nadeln wie möglich pro Sitzung. Während die Nadeln in der Haut liegen, sollten Sie möglichst ruhig und entspannt bleiben, auf die Musik hören und eventuelle Immaginations-Aufgaben des Behandlers ausführen. Sollten Schmerzen oder sonstige unangenehmen Gefühle auftreten, bitte immer den Arzt informieren. 

"Nebenwirkungen der Akupunktur"

Bei richtiger Anwendung ist die Akupunktur praktisch nebenwirkungsfrei. Typischerweise wird man während und nach der Behandlung müde, weshalb man danach weder gefährliche Maschinen noch ein Auto bedienen sollte. Vorübergehende Krankheitsverschlechterungen sind möglich. In seltenen Fällen kam es zum "Nadelkollaps" kommen (vegetative Kreislaufreaktion), der durch sofortige Nadelentfernung und Lagerungsmaßnahmen problemlos beherrschbar ist. Selten sind kleinere Blutergüsse. Schwere Komplikationen (zB. Lungenkollaps) sind fast immer Folge unqualifizierter Behandler. 
Bitte informieren Sie uns, wenn Sie schwanger sind. Manche Punkte dürfen dann nicht genadelt werden. Nach einer Wärmebehandlung ("Moxibustion") bitte zunächst nichts kaltes trinken, um die Wärmewirkung auszunutzen. 

"Kosten der Akupunktur"

Die Kosten der Akupunkturbehandlung werden von den meisten privaten Kassen übernommen, wenn die Behandlung bei einem zugelassenen Arzt erfolgt. Auch bei den gesetzlichen Kassen ist die Situation z.Z. (noch) erfreulich, da bei bestimmten Kopfschmerzformen und orthopädischen Beschwerden die Kosten übernommen werden. Wir können Kassenpatienten leider nur privat behandeln. Zwar waren wir als zugelassene ärztliche Experten bei allen  wissenschaftlichen Forschungsprojekten der gesetzlichen Kassen zertifiziert und beteiligt - nach Abschluss der Untersuchungen sind wir als Nicht-Orthopäden nicht mehr zugelassen.  
Zu unserer Qualifikation: Dr. Bresser begann seine  Akupunkturausbildung Mitte der 80iger Jahre. Damals lag sein Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur in der Schmerzbehandlung in der Schmerzambulanz der Uniklinik Homburg/Saar. Heute liegt sein Behandlungschwerpunkt v.a. bei Akupunktur gegen Allergien, Akupunktur gegen Schmerzen und - gegen Falten (das funktioniert tatsächlich). Im Jahr 2005 zählten wir in München zu den ersten Arztpraxen, denen von der Bayerischen Landesärztekammer die neu geschaffene Zusatzbezeichung "Akupunktur" zuerkannt wurde.  

Gerne informieren wir Sie bei einem Beratungsgespräch über die Möglichkeiten der Akupunktur: 089-677977 

Ihre dermaPraxis Dr. H. Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de 

Diese Informationen dienen ausschliesslich der Information unserer Patienten. Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Copyright Dr H. Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, Tel 089-677977, www.drbresser.de