Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis
Dr. med. Harald Bresser
Anästhesiologen
in München auf jameda
Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Alterswarzen, seborrhoische Keratosen, Basalzellpapillome

Was ist eine Alterswarze? Was können wir in unserer Hautarztpraxis gegen Warzen der Haut tun? Worin unterscheiden sich Alterswarzen von anderen Warzen? Ist eine Vorbeugung gegen Alterswarzen möglich? Wie sieht die Therapie von Alterswarzen aus?

von Dr. med. Harald Bresser, Hautarzt, München 

Die wichtigsten Infos zu Alterswarzen im Überblick

  • Alterswarzen sind gutartige Hautveränderungen
  • Alterswarzen sind nicht ansteckend
  • Alterswarzen ähneln oft schwarzem Hautkrebs: nur der Hautarzt kann sie oft unterscheiden
  • Alterswarzen können vom Hautarzt narbenfrei entfernt werden
  • Alterswarzen dürfen nicht mit normalen Warzenmitteln behandelt werden

Ausführliche Informationen zu Alterswarzen, ihrer Entstehung und Vererbung sowie zu möglichen Behandlungsmethoden finden Sie im folgenden Text.

"Was sind Alterswarzen?"

Alterswarzen sind gutartige Hautveränderungen, welche meist nach dem 40. Lebensjahr entstehen. Manche Menschen entdecken Alterswarzen allerdings schon vorher an ihrer Haut. Andere Ausdrücke für die Alterswarze sind seborrhoische Keratose, Warze der Haut, Hautwarze, Basalzellpapillome, BZP, Verruca seborrhoica senilis, Melanoakanthom, englisch: seborrhoic wart. Meist sind sie erbsgroß bis münzgroß, hell- oder dunkelbraun oder schwarz gefärbt. Die Oberfläche der Alterswarze kann warzig rauh oder aber glatt sein, die Form der Alterwarze kann kugelig oder bizarr flächig wirken, beim Berühren von Alterwarzen kann sie rau, flach oder wachsartig sein. Die meisten Menschen finden diese "Warzen" nach der Lebensmitte an der Haut. Sie können einzeln, aber auch in sehr grosser Zahl überall am Körper entstehen. Manche ältere Menschen sind von hunderten Alterwarzen bedeckt. Im Gegensatz zu Altersflecken sind sie nie ganz flach. Es handelt sich um den häufigsten - gutartigen - Tumor der Haut, wahrscheinlich des ganzen Organismus. 

"Wie entstehen Warzen des Alters?"

Die seborrhoischen Warzen entstehen durch Hornhautwucherungen und Bildung von kleinsten Hornkügelchen in der obersten Hautschicht. Es ist unbekannt, was die Bildung dieser "Wucherungen" auslöst. Eine erhöhte chronische, lebenslange Sonnenbelastung scheint ihre Entstehung zu förden. Die Entstehung von Alterswarzen hat sicher eine genetische Komponente. Im Gegensatz zu normalen Warzen handelt es sich bei Alterswarzen - soweit man heute weiß - um keine Virusinfektion. Alterswarzen sind also nicht ansteckend. 

"Krebsgefahr durch Alterswarzen?"

Nein, Alterswarzen haben mit Krebs nichts zu tun. Eine Häufung von Basaliomen bei Menschen mit sehr vielen Alterswarzen ist manchmal feststellbar. Aufgrund ihrer Form, Farbe und Grösse sind sie aber oft selbst vom Arzt schwer von Hautkrebs zu unterscheiden. Sowohl der Schwarze Hautkrebs als auch ein pigmentiertes Basaliom kann ähnlich aussehen. Da Alterswarzen also manchmal krebsig aussehen können, sollte man sie immer wieder einmal vom Hautarzt kontrollieren lassen. In seltenen Fällen ist selbst mit modernen Methoden der Hautkrebsvorsorge eine Unterscheidung nicht sicher möglich. Hier rate ich aus Vorsicht, die Warze entfernen zu lassen. Niemals (!!) sollte man sich vermeintliche Alterswarze vom Nicht-Facharzt entfernen lassen - zu oft schon stellte sich eine vermeintlich harmlose Warze als Hautkrebs heraus. In jedem Fall ist eine fachärztliche Begutachtung notwendig, um Hautkrebs auszuschließen. 

"Alterswarzen entfernen"

Alterswarzen sind heilbar, indem man sie vom Facharzt für Hautkrankheiten beseitigen lässt. Dies kann mit Laser, Vereisung, Abschabung und andere Methoden erfolgen. Ausser der hautärztlichen Entfernung gibt es keine andere Behandlungsart: man kann nicht verhindern, dass im Laufe des Lebens an anderer Stelle neue Alterswarzen entstehen.  

"Hausmittel gegen Alterwarze"

Eine Zusatzbehandlung zur Operation ist nicht erforderlich. Sie sollten sich an die Ratschläge halten, die wir Ihnen vor und nach der Entfernung geben werden, um eine dauerhafte Abheilung zu ermöglichen. Versuchen Sie keinesfalls, ihre Alterswarzen mit normalen "Warzenmitteln", Säuren, ader aggressiven Hausmitteln zu beseitigen. Im Gegensatz zu Viruswarzen an den Füssen sprechen die Alterwarzen auf solche Behandlungen nicht an, sie werden nur rot und entzünden sich.

"Die Behandlung der Alterswarzen"

Das Wegoperieren mit dem Skalpell von Alterswarzen ist aus medizinischer Sicht nur in seltenen Fällen wirklich notwendig. Allerdings ist dieses Vorgehen sinnvoll, wenn der Hautarzt nicht ganz sicher ausschliessen kann, ob es sich um eine gutartige oder bösartige Wucherung handelt. Wenn Sie sich von Ihren Alterswarzen aus kosmetischen Gründen gestört fühlen, können wir Ihnen die Warzen schmerzfrei und narbenfrei mit Laser entfernen. Bei der Entfernung wird die Haut örtlich betäubt und die Warze dann mit dem Laser abgetragen.  Nach ca. 7-10 Tagen fällt der Wundschorf ab. Die Operation wird ambulant in unserer Praxis durchgeführt. Wir hoffen, dass diese Seiten Ihnen bei Ihrem Hautproblem helfen.

Sie leiden unter Alterswarzen? Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin unter Tel 089-677977

Ihre  dermaPraxis Dr. med. H. Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de 

Diese Seiten dienen ausschliesslich der Information unserer Patienten. Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur zum persönlichen Gebrauch gestattet. Copyright Dr H Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de