Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis
Dr. med. Harald Bresser
Anästhesiologen
in München auf jameda
Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Haarwurzelschmerzen, Kopfhautschmerzen, Trichodynie

Wie entstehen Schmerzen der Haare, Haarwurzelschmerzen, Brennen und Schmerzen der Kopfhaut? Welche Therapie bei Haarwurzelschmerz ist möglich? Rat vom Hautarzt aus München
von Dr. med. Harald Bresser, Hautarzt, München

 

Trichodynie, Haarwurzelschmerzen, Kopfhautschmerzen

Viele Menschen leiden unter einer gesteigerten Empfindlichkeit der Kopfhaut, Trichodynie genannt. Kopfhaut oder Haarwurzeln schmerzen, Berührungen werden als unangenehm oder schmerzhaft empfunden, auch schmerzhaftes Brennen der Kopfhaut wird uns in unserer Hautarztpraxis in München häufig geschildert. Sehr oft wird auch das Kämmen der Haare und/oder jede Lageveränderung der Haare als sehr unangenehm empfunden. Allein die Tatsache, dass man seine Haare und Kopfhaut ständig spürt, ist schon belastend für die Patienten. Der medizinische Ausdruck für dieses Krankheitsbild lautet Trichodynie.  Die Krankheit ist relativ häufig; in der Haarsprechstunde in München berichten über 30% aller Patienten über Haarwurzelschmerzen. 

 

Ursache der Trichodynie und Schmerzen der Kopfhaut"

Die Ursachen der Trichodynie sind vielfältig, aber noch immer nicht gut genug erforscht. Folgende Ursachen werden diskutiert:   

  • schmerzhafte Verspannung der Kopfhautmuskulatur 
  • Entzündungen der Haarwurzeln 
  • Freisetzung von schmerzauslösenden Gewebshormonen (Substanz P, Neurotransmitter ua) 
  • seelische Ursachen (von Stress über Depressionen bis zu Phobien) 
  • migräneartige, stressbedingte erhöhte Berührungsempfindlichkeit 
  • Entzündungen der Kopfhaut (siehe auch Stichwort "Kopfschuppen") durch Neurodermitis, Shampoo-Allergien, Schuppenflechte, Kopfschuppen... 
  • Austrocknung der Kopfhaut mit Reizung der Haarwurzeln und gesteigerter Berührungsempfindlichkeit 
  • Pilz oder Bakterienbefall der Kopfhaut 
  • Mikroverletzungen der Kopfhaut 
  • Parasitenbefall der Haare und Kopfhau
  • Verspannung der Kopfhaut mit daraus folgender Minderdurchblutung der Haarwurzeln

 

 

Selbsthilfe bei Trichodynie und Schmerzen der Haarwurzeln

Der erste Gang bei Kopfhautschmerzen und Trichodynie sollte immer zum Hautarzt führen. Er sollte mögliche krankhafte Ursachen abklären, denn jedes "Selbsthilfeprogramm" sollte sich an der Ursache der Beschwerden ausrichten. Weder übertriebene Reinigungsmaßnahmen noch eine vernachlässigte Körperpflege sind der richtige Weg.  Meiden Sie bis zur Ursachenklärung soweit möglich jede äußere Reizung der Kopfhaut. Also Vorsicht beim  

  • Tragen von Helmen
  • Kratzen an der Kopfhaut
  • Benutzung scharfer Kämme
  • häufiges Auftragen von Dauerwellen-oder Haarfärbemitteln usw.
  • Auch mäßiges Essen und Trinken, Abbau von Streß, überhaupt eine gesunde Lebensführung können manchmal eine deutliche Besserung herbeiführen. Naturheilkundlich kann ein Selbstbehandlungsversuch mit Stiefmütterchen-Tee, Essigwasserspülungen oder sogar ein Versuch mit Eigenurin sinnvoll sein. Weitere konkrete Massnahmen nennt Ihnen Ihr Hautarzt, wenn er Ihr Problem analysiert hat.


Therapie der Trichodynie, Behandlung der Schmerzen an Haarwurzeln und Kopfhaut

Die Therapie der Trichodynie richtet sich, soweit möglich, nach den Ursachen. Wir schauen uns immer zuerste genau das Aussehen von Haaren und Kopfhaut an. Danach sind unter Umständen verschiedene Untersuchungen notwendigkk Nach deren Ergebnis richtet sich die Behandlung.

  • Bei Allergien gegen Shampoos muss die auslösende Chemikalie gefunden und gemieden werden 
  • Bei eine Verspannung der Kopfhautmuskulatur kann die  Injektion von Botulinumtoxin (Botox) in den Muskel hilfreich sein 
  • Seelische Spannungszustände lassen sich häufig durch Entspannungsverfahren wie autogenes Training, lösen 
  • bei ernsten seelischen Verstimmungen wird vom Nervenarzt oft auf Medikamente zurückgegriffen   
  • Haarwurzelentzündungen lassen sich durch speziell zusammengestellte medizinsche Kopfhautlösungen ausheilen 
  • Gute Erfolge sind mit Injektionen direkt in die schmerzhaften Gebiete möglich (zB Mesotherapie, PRP)
  • mit Akupunktur sind zuweilen gute Besserungen zu erzielen. 

Oft ist es nicht leicht, den richtigen Behandlungsweg zu finden. Lassen Sie sich nicht entmutigen, denn letztlich können wir den meisten Patienten mit Trichodynie helfen.

 

Schmerzen der Kopfhaut? Bitte vereinbaren Sie einen Untersuchungstermin unter Tel 089-677977

Ihr dermaPraxis Dr. H. Bresser Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de 

Dieser Text dient der Information unserer Patienten. Jede Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur für den persönlichen Gebrauch gestattet. Copyright Dr H Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de