Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure: Produkte, Erfolge, Kosten...

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure: Was ist Hyaluronsäure? Welche Hyaluronsäure-Filler gibt es? Welches Hyaluron verwenden wir in München?

von Dr. H . Bresser, Hautarzt in München 

 

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist zur Zeit die beste Methode für Faltenunterspritzung, Volumenaufbau des Gesichts und Aufspritzen von Lippen. Infos zu anderen Materialien und Möglichkeiten zur Faltenbehandlung finden Sie unter Faltenbehandlung auf dieser Webseite. Diese Seite ist ganz der Hyaluronsäure gewidmet.   

 

Was genau ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine natürliche Substanz der Haut. Der Mensch enthält etwa 15 g, die Hälfte davon in der Haut. Sie besteht sie aus Polysacchariden. Der Begriff „..säure“ ist rein chemisch definiert und hat nichts mit dem Alltagsbegriff „Säure“ zu tun . Das besondere an dieser Substanz: Sie wird in nahezu identischer Form in Bakterien, Tieren und Menschen gefunden – nur von wenigen anderen biologischen Stoffen ist dies ebenfalls bekannt. Beim  Mensch kann Hyaluronsäure in vielen Gewebearten nachgewiesen werden: in der Haut, den Augen, Gelenken und Muskeln. Hyaluronsäure zählt zu den Substanzen, die ausserhalb der Hautzellen die sogenannte extrazelluläre Matrix bilden. Eine ihrer biologischen Funktionen ist es, Wasser in der Haut zu binden – wodurch die Haut quillt, straff und faltenarm aussieht. Hyaluronsäure hemmt aber auch Entzündung, , dient als Schmiermitteln in Gelenken, beeinflusst die Durchlässigkeit von Zellen, fördert die Wundheilung. Hyaluronsäure wird oft in teuren Anti-Falten-Cremes und Feuchtigkeitscremes als Wirkstoff zugesetzt. Sie bindet nach dem Eincremen vorübergehend Wasser in der Haut, wodurch die Haut einige Stunden lang tatsächlich frischer und straffer aussehen kann. Dieser äussere Effekt ist sichtbar, aber in keiner Weise mit einer Anti-Faltenspritze vergleichbar. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure sind wesentlich wirksamer und dauerhafter als Cremes. 

Das für die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure verwendete Material wurde früher z.B. aus den roten Kämmen von Hähnen gewonnen. Moderne Produkte werden gentechnisch gewonnen und sind mit der menschlichen Hyaluronsäure weitgehend identisch. Hyaluronsäure wird technisch inzwischen vielfältig variiert, um unterschiedliche Effekte bei der Faltenentfernung zu ermöglichen. Das Molekül der Hyaluronsäure hat den Vorteil, besonders verträglich zu sein.

 

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure: Wirkungsvolle Schönheitsoperationen ohne OP 

 

Die Faltenunterspritzung ist seit vielen Jahren bewährt und populär in der ästhetischen Medizin. Wir verwenden Implantate zur Verbesserung von Gesichtsfalten, zur Wangenauffüllung, Halsstraffung, Lippenformung, gegen Augenringe, Stirnfalten, Glabellafalten, zur Verjüngung der Handrücken... Der international am häufigste gebrauchte Ausdruck für diese medizinischen Produkte ist "Filler". Füllmaterialen zur Faltenbehandlung werden gesetzlich nicht wie Arzneimittel, sondern wie Medizinprodukte bewertet. Eine CE-Zertifizierung ist daher relativ einfach zu erhalten; die strengen Anforderungen für Medikamente müssen nicht erfüllt werden - und diese gesetzliche Grauzone nutzen auch viele Nichtärzte, um mit dermalen Fillern zu behandeln.  

 

Restylane, Juvederm, Belotero - welcher Hersteller ist empfehlenswert?

In den USA sind weniger als 10 verschiedene Hyaluronsäure- und Kollagenpräparate offiziell zum ästhetischen Einsatz zugelassen. In Europa und Deutschland ist die Situation völlig anders: etwa 30 verschiedene Anbieter verkaufen ca. 70 verschiedene Fillerprodukte; viele Firmen bewerben und verkaufen ihre Produkte auch nur in einzelnen europäischen Ländern. Der Zulassungsstatus, die CE-Zertifizierung und die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen sind in ständigem Fluss, sodass die weiter unten angeführten Daten schon zum Zeitpunkt des Erscheinens veraltet sein können. Die Zahl der vermarkteten Produkte steigt kontinuierlich weiter an, denn die verwendeten Grundsubstanzen sind sehr billig herzustellen, die Gewinnmargen der Herstellerfirmen daher potentiell hoch. Die praktische Erfahrung des Arztes mit einem bestimmten Produkt ist daher sehr wichtig für die Sicherheit des Patienten und den Erfolg der Verschönerung. Grundsätzlich ist es eher ratsam, einem bewährten Produkt zu vertrauen, das seine Verträglichkeit schon längere Zeit bewiesen hat.   

 

Neue Trends bei Fillern aus Hyaluronsäure 

Moderne Filler werden praktisch alle synthetisch produziert - nicht aus tierischem Gewebe. Mit Erfolg wird die Haltbarkeit und damit der sichtbare Effekt der abbaubaren  Hyaluronsäure verlängert. Daneben wurden mesotherapeutische Techniken weiterentwickelt, die durch wenig vernetzte Hyaluronsäurepräparate grossflächige Hautverjüngungen ermöglichen. Neue Methoden der Schmerztherapie wurden entwickelt (zB Kaltluftanästhesie, Zusatz von Lokalanästhetika), wodurch die Behandlungen wesentlich schmerzärmer wurden. Der aktuellste Trend ist die Hinwendung zum Volumenersatz im Gesicht. Es wird immer mehr erkannt, dass Altern im Gesicht sich v.a. durch Volumenverlust zeigt; dieser Volumenverlust von Fett, Bindegewebe, Knochen und Muskeln im Gesicht läßt sich durch tief injizierte Hyaluronsäurefiller ausgleichen ( "liquid lifting"). Mit gezieltem Volumenersatz an Kinn, Unterkiefer, Schläfen, Wangen usw lassen sich Ergebnisse erzielen, die früher nur mit einem grossen Face-Lift erreichbar waren. 

 

Wie wirkt Hyaluronsäure bei der Faltenunterspritzung?

Die Wirkungsweise dieser Filler wird intensiv erforscht, ist aber bisher nicht eindeutig geklärt. Ein wichtiger, sofort sichtbarer und leicht nachvollziebarer Effekt aller Füllmaterialien ist eine Volumenvermehrung durch das Füllmaterial direkt am Ort der Injektion. Hyaluronsäurefiller bieten Volumen an sich, binden aber auch zusätzliches Wasser in der Haut, was den Volumeneffekt u.U. verstärkt. Jedes Füllmaterial erfordert dabei die Beherrschung eigener Injektionstechniken, um den gewünschten ästhetischen Soforteffekt durch die Volumenauffüllung ideal zu gewährleisten. Ob tropfenweise, strangförmige, geschichtete oder fächerförmige Injektionen, ob Injektion in die Oberhaut, Mittelhaut, Unterhaut, in oder unter einen Muskel oder gleichzeitig in verschiedene Hautebenen – der sichtbare kurzfristige und der langfristige Effekt fällt sehr unterschiedlich aus. Neben dem unmittelbaren Volumeneffekt kommt es auch zu einer Anregung biologischer Prozesse - sowohl durch den mechanischen Reiz der Injektion als auch durch das verwendete Material. Diese Stimulation des Gewebewachstums, der Kollagen- und Fibroblastenneubildung und eventuell sogar von körpereigenen Stammzellen (bei Eigenfettinjektionen) führt zu längerfristigen ästhetischen Verbesserungen. 

 

Empfehlenswerte Hyaluronsäure-Filler 

Filler unterscheiden sich erheblich in folgenden Eigenschaften:  

  • Herkunft der Hyaluronsäure 
  • Konzentration
  • Partikelgrösse 
  • Ausmass und Art der Quervernetzung (falls vorhanden)
  • Art und Anzahl der Zusatzstoffe
  • Konsistenz / Viskosität
  • Nebenwirkungsrisiko
  • Stabilität
  • Wirkungsdauer
  • Füllmenge der Spritzen
  • Injektionstiefe
  • Injektionstechnik
  • Indikationen / Behandelbare Problemzonen
  • Preis

Die Hyaluronsäurefiller der ersten und zweiten Generation, die erstmals 1996 in Europa und USA auf den Markt kamen, hatten und haben Haltbarkeitszeiten von 3-4 Monaten. Um die Haltbarkeit der Filler zu verbessern, wurden verschiedene neue Technologien entwickelt. Prinzipiell wird bei den meisten, sogenannten zweiphasigen Fillern ein hochgradig vernetzter Anteil Hyaluronsäure (der die Langzeitwirkung erzielen soll), in unvernetzten Hyaluronsäurepartikeln gelöst. Es entsteht eine gelartige Substanz, die unterschiedlich zäh und dickflüssig ist. Durch die o.g. Mischung werden bessere Fliesseigenschaften der entstehenden Gele und eine einigermassen gute Injizierbarkeit erzielt. Neue Entwicklungen sogenannter einphasiger Gele ermöglichen es, auch reine, hochgradig quervernetzte Hyaluronsäureprodukte ohne Suspension zu injizieren. Die Haltbarkeit und die Wirkdauer wird gleichzeitig durch die dreidimensionale Vernetzung verlängert. 
Quervernetzte Hyaluronsäure hat ausserdem eine wesentlich höhere Elastizität als unvernetzte. Ob die sog. zweiphasigen Produkte Vorteile oder Nachteile gegenüber einphasigen Fillern ohne Partikelanteil besitzen, darüber gehen die Meinungen der Hersteller weit auseinander. Viele Hersteller behaupten, durch neue, geschützte Herstellungsverfahren die Vorteile und Nachteile beider Fillerarten zu vereinen. Letztlich können solche Behauptungen nur durch die Erfahrung des Arztes am Patienten widerlegt oder bestätigt werden. 

Bei der Herstellung der Filler muss darauf geachtet werden, dass möglichst wenig Verunreinigungen im Endprodukt enthalten sind. Bei älteren Fillern, die aus tierischem Eiweiss hergestellt wurden, bestand immer die Gefahr, dass Reste von Hühner-, Rinder- oder Schweineprotein enthalten sein können – ein wichtiger Grund für eventuelle allergische Reaktionen. Aber auch bei „hochreinen“ Fillern aus bakterieller Fermentation sollte der Endotoxingehalt (Anteil an Verunreinigungen) kleiner als 0,05 E.U./mg, der Eiweissgehalt möglicht gering oder nicht nachweisbar sein. 

Gerade bei Hyaluronsäurefillern wechselt das Angebot ständig: alte Produkte werden unter neuem Namen vermarktet, Namen und Produkte werden verkauft, ändern die Vertriebswege oder werden mit geringfügigen Veränderungen als Neuheit vermarktet. Selbst dem erfahrenen Arzt fällt es schwer, aus den vollmundigen Werbebotschaften der Hochglanzprospekte den „wahren Kern“ herauszulesen. Umso wichtiger ist die individuelle Erfahrung des Arztes mit einzelnen Produkten, die Zufriedenheit der Patienten in der Vergangenheit und die Seriösität des Herstellers bzw. Verkäufers der Filler. 

Im folgenden stelle ich einige der wichtigen Hyaluronsäurefiller vor. Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt, welches Produkt er verwendet, und warum er seine Wahl getroffen hat. Wir beraten Sie gerne in unserer Praxis, welches der vielen Produkte ihr ästhetisches Problem am ehesten lösen kann. 

Der erste dermale Filler aus Hyaluronsäure, der 1996 auf den Markt kam, war Hylaform® (Hylan B). Die Hyaluronsäure dieser ersten Generation stammte aus Hahnenkämmen. Er wird nicht merh verwendet.

Die amerikanische Firma Allergan, bekannt v.a. als Hersteller von Botox®, hat in den letzten Jahren seine Produktpalette um viele Filler erweitert. Es handelt sich um die Hyaluronsäurepräparate Juvederm® und Volbella ®. Die Produkte der Juvederm® Familie besitzen die Zulassung der FDA /USA. Unter dem Namen Juvederm, Juvederm Ultra, Juvederm Volbella® werden hoch gereinigte Hyaluronsäureprodukt u.a. mit Lidocainzusatz angeboten. Juverderm ist schmerzarm bei der Injektion, leicht injizierbar und lange haltbar (oft mehr als 12 Monate). . Die Produkte der Juvederm-Familie haben sich wegen ihrer hervorragenden Qualität rasch einen grossen Marktanteil sichern können. Juvederm Filler werden in eigenen Fabriken weltweit hergestellt. Die eigenen Produktionsanlagen mit umfassender Qualitätskontrolle stellen sicher, dass Arzt und Patient gleichbleibend hohe Materialqualität erhält.  Die Fa. Allergan betreibt eine gut gepflegte Webseite, auf der man sich über die Produkte und ihre Eigenschaften informieren kann. Darüberhinaus wurde 2012 eine grosse Kampagne gestartet, um die Qualität der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure insgesamt zu steigern.

Belotero, Belotero Volume und Hyal ® (Fa. Merz) Filler aus Hyaluronsäure haben sich in Deutschland seit der Zulassung 2004  schnell durchgesetzt. Es handelt sich bei dieser 4. Generation der Filler um einen sogenannten monophasischen Hyaluronsäurefiller. Im Gegensatz zu den biphasischen Fillern gelang es hier, die Hyaluronsäurepartikel ohne Zerkleinerung so fliessfähig zu machen, dass sie durch dünne Kanülen passen. Ihre weite Verbreitung verdanken diese Filler den besonderen Fließeigenschaften des Hyaluronsäuregels: es verteilt sich sehr gut im Gewebe. Dadurch lässt sich der oft unangenehme Effekt vermeiden, dass nach der Injektion eine strangförmige Verhärtung in der Haut tastbar ist. Das nicht-tierische, aus Bakterien gewonnene, doppelphasig vernetzte Produkt wird durch Biofermentation mittels CPM-Technologie (Cohesive Polydensified Matrix) produziert.  Viele Ärzte arbeiten sehr gerne mit Belotero, da das Material besonders weich uns angenehm in in der Anwendung ist und nicht als Verhärtung unter der Haut tastbar wird. Merz ist eine grosse, deutsche Firma die sich stark in der Qualitätssicherung engagiert.

Ende der 90iger Jahre wurde in Europa und Amerika Restylane® eingeführt und inzwischen zu einer grossen Produktfamilie erweitert. Es ist ein Produkt der Fa. Q-Med AB (Uppsala, Schweden). Q-Med ist einer der Erfinder der sog. NASHA-Technologie (Nicht-tierische stabilisierte Hyaluronsäure) und der Hylauronsäureherstellung aus Bakterienkulturen von Streptokokken. Restylane ist in den USA sehr weit verbreitet, da Restylane lange Zeit der einzige von der amerikanischen FDA zugelasse Filler war. Auch in Deutschland gibt es viele zufriedene KundInnen, die auf Restylane schwören. Unter dem Namen Macrolane® wurde ein eigenes Produkt für grossen Volumenersatz entwickelt - also zB zum Aufbau von Brust oder Po. Aufgrund verschiedener Sicherheitsrisiken verwende ich Macrolane nicht zum Volumenaufbau. Der Hersteller hat den Volumenaufbau der weiblichen Brust aus seiner Indikationsliste gestrichen und propagiert nur noch die Anwendung zum Volumenaufbau bei männlicher Brust, Po und Waden. Restylane und Macrolane gehören heute der Fa.Galderma, die ihren ästhetischen Schwerpunkt konsequent ausbaut.

Teosyal ® (Fa. Teoxane Laboratories) ist eine bewährte Produktlinien mehrerer Hyaluronsäurefiller, die sich durch ihre hohe Reinheit, und damit geringe Nebenwirkungsgefahr auszeichnen. Sie enthalten weniger als 5 yg/g unerwünschte Proteinverunreinigungen und weniger als 0,02 EU/g Endotoxine. Das monophasische Gel ist weicher als biphasische Produkte und hochelastisch.  Der Hyaluronsäuregehalt ist mit 25 mg/g sehr hoch, daher soll die Haltbarkeit bei biszu 18 Monate liegen (Teosyal Ultra Deep). 

 

Lippen verschönern mit Hyaluronsäure 

Auch beim sog. "Aufspritzen" von Lippen werden heute v.a. Hyaluronsäure verwendet.  Sinnliche Lippen, eine schöne Lippenform, mehr Lippengrösse und Lippenvolumen sind damit herstellbar. Schöne Lippen sind meist voll im Volumen, rund in der Form, ausgewogen im Verhältnis Ober- und Unterlippe, mit einem schönen Lippenschwung und leicht ansteigenden Mundwinkeln. Früher war das Lippen Aufspritzen schmerzhaft und erfolgte meist in örtlicher Betäubung. Mit Kryoanästhesie ist die Lippenbehandlung heute nahezu schmerzfrei. Bei der Lippenverschönerung mit Hyaluronsäure wird der Filler in das Lippenrot, den Lippenrand, den Mundwinkel oder über den Lippenmuskel gespritzt.  Hyaluronsäure ist sehr gut zur Lippenverschönerung geeignet: es ist immer wieder erstaunlich, welches hervorragende ästhetische Ergebnis durch den erfahrenen Arzt bei der Lippenformung zu erzielen ist. Der Schritt von einer sinnlichen, erotischen, vollen Lippenform bis zur übertriebenen "Enten-" oder „Schnabellippe“ (bekannt aus Presse und Fernsehen) ist allerdings klein. Ein erfahrener ästhetischer Dermatologe wird seine PatientIn daher davon abhalten, „zu viel“ Lippenvolumen zu wollen.

 

Wann ist von der Anwendung von Hyaluronsäure dringend abzuraten?

Die Unterspritzung ist nicht erlaubt bei 
a) Allergie gegen das verwendete Präparat  
b) Schwangerschaft  
c) Autoimmunerkrankung in der unmittelbaren Familie  
d) Allergie gegen Betäubungsmittel, Medikamente, Hühnereiweiß  
e) Lippenherpes an der Spritzstelle 
f) schwere Herzerkrankung  
g) Einnahme von Marcumar oder anderen blutverdünnenden Medikamenten 

 

Nebenwirkungen der Hyaluronsäure

Hyaluronsäure wird fast immer sehr gut vertragen - Nebenwirkungen sind selten. Die Häufigkeit von Nebenwirkungen ist allerdings sehr stark von der Kompetenz des Anwenders, der Anwenderin und dem gesamten Umfeld bei der Behandlung abhängig. Eine Behandlung in einem Kosmetikstudio, bei einer Botoxparty, die Behandlung unter unsterilen Bedingungen im Hinterzimmer eines Frisörladens, beim Zahnarzt usw erhöht m.E. die Risiken erheblich. Ausführliche Hinweise auf Nebenwirkungen von Hyaluronsäure bei der Faltenbehandlung bzw. Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure finden Sie unter Faltenbehandlung. Sollte es doch zu Nebenwirkungen kommen, haben wir die Möglichkeit, den Filler innerhalb kurzer Zeit durch Einspritzen eines Gegenmittels (Enzym Hyaluronidase) rasch und vollständig aufzulösen - eine zusätzliche Sicherheit für den Patienten.

 

Behandlungserfolge bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Der Behandlungserfolg mit Hyaluronsäure ist sehr gut. Falten lassen sich damit über lange Zeit glätten. Unsere Patienten sind schon nach einer Behandlung mit Hyaluronsäure sehr zufrieden mit der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure. Der langfristige Effekt wird bei wiederholten Behandlungen (zB 1 Mal jährlich) immer besser. 

 

Kosten von Behandlungen mit Hyaluronsäure 

Der Preis der Hyaluronsäure hängt ab vom verwendeten Präparat und vor allem der erforderlichen Menge. Kleinere Falten können schon für ca. 250 Euro behandelt werden; es kann jedoch u.U. auch ein Vielfaches an Kosten entstehen. Eine durchschnittliche Faltenbehandlung kostet etwa 350 - 400 Euro. Welche Hyaluronsäure im individuellen Einzelfall am besten wirkt, erläutern wir Ihnen gerne im Beratungsgespräch. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis, ob Hyaluronsäure zur Lösung Ihres ästhetischen Problems sinnvoll angewendet werden kann. Weitere Informationen zur Faltenbehandlung finden Sie auch unter dem Stichwort "Gesichtsfalten"  "Botulinumtoxin"Faltenbehandlung".   

 

Sie möchten Ihre Falten glätten lassen oder sind interessiert an einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure? Kontaktieren Sie uns: Tel 089-677977

derma-Praxis von Dr. H. Bresser - Ihr Hautarzt in München, Peschelanger 11, 81735 München www.drbresser.de

Diese Seiten dienen der Information unserer Patienten. Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch gestattet. Copyright Dr H Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, 089-677977, www.drbresser.de