Dr. med. Harald Bresser, Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Facharzt für Anästhesiologie

Telefon: 089 - 677 977
Praxis
Dr. med. Harald Bresser
Anästhesiologen
in München auf jameda
Dr. med. Harald Bresser, von sanego empfohlen

Laser gegen Nagelpilz

Laser gegen Nagelpilz - heilt der Laser die Onychomykose? Nagelpilz behandeln - welche Erfahrung haben wir in München mit der Laserbehandlung bei Nagelpilzgemacht?

von Dr. med. Harald Bresser, Hautarzt München

Warum Laser gegen Nagelpilz?

Es ist ein relativ neues Behandlungsverfahren, dem Nagelpilz mittels Laser zu Leibe zu rücken. Die Notwendigkeit der Lasertherapie der Onychomykose ergibt sich daraus, dass viele Nagelpilzkrankheiten mit den üblichen Behandlungsmethoden schlecht zu heilen sind. Die Rückfallquoten bei der Nagelpilztherapie sind hoch. Manche Patienten lehnen auch eine Tabletteneinnahme gegen Nagelpilz ab - weil sie die Tabletten nicht vertragen, weil sie schon viele andere Tabletten einnehmen, oder aus Angst vor Nebenwirkungen der Pilztabletten. In solchen Fällen halten wir in unserer Praxis in München eine Laserbehandlung gegen Nagelpilz für eine sinnvolle Behandlungsalternative. Die Laserbehandlung gegen Nagelpilz ist kein Wundermittel, aber eine vielversprechende Neuentwicklung der Dermatologie. 

Welche Laser helfen gegen Nagelpilz?

Laser gegen Nagelpilz: Es sind zur Zeit verschiedene Laserarten in der wissenschaftlichen Erprobung gegen Nagelpilze. Am besten untersucht ist der Einsatz von sogenannten Nd:Yag-Lasern (Neodym-Yag-Laser). Von diesen Lasern gibt es wieder mehrere Unterformen, die sich technisch unterscheiden: langgepulste Laser (zB Dualis), kurzgepulste Laser (z.B. Pinpointe, FootLaser, GenesisPlus, Varia, Cooltouch, Cool Breeze). Aber auch völlig andere Laserarten werden eingesetzt, wie z.B. Nd-Yttrium-Laser (z.B. 3step-Laser), Diodenlaser, ablative Laser wie Erbiumlaser und CO2-Laser, sowie Blitzlampen. Viele Hersteller von Lasergeräten werben damit, dass die Wirksamkeit des Laser gegen Nagelpilz durch eine Zulassung bei der amerikanischen Behörde FDA erwiesen sei. Das stimmt nur zum Teil: diese Laser sind zwar nachweisbar wirksam gegen Nagelpilz; eine komplette Heilwirkung müssen die Hersteller jedoch nicht beweisen, um die FDA-Zulassung zu erhalten; jeder Laser, der überhaupt gegen Pilze wirkt, erhält die Zulassung - auch wenn er die Nägel nicht heilen kann.

Wie zerstört der Laser die Nagelpilze?

Die meisten Wissenschaftler vermuten, dass der Laser die Pilze im Nagel durch Hitzeeinwirkung zerstört. Andere glauben, dass eher die Freisetzung von freien Radikalen die Pilze und ihre Sporen abtötet. Relativ neu ist auch die Theorie, dass die Energieaufnahme durch Farbpigmente der Pilze diesen schadet, oder dass eine vermehrte Durchblutung und immunologische Prozesse die Heilung herbeiführen; auch die Vernichtung der Pilze durch Verdampfung von Wasser wird postuliert. Zur Zeit laufen sehr viele wissenschaftliche Studien zum Thema Laser gegen Pilze; viele Fragen sind ungeklärt, werden aber sicher in wenigen Monaten bis Jahren beantwortet sein. Leider sind Pilze sehr anpassungsfähig. Unter ungünstigen Lebensbedingungen (Hitze!) bilden sie wärmeresistente Hyphen oder Sporen. Solche Hyphen - Pilzfäden werden bei 60 Grad Celsius zerstört, Sporen dagegen (der "Samen" der Pilze) werden erst bei 80 Grad abgetötet. Diese Temperatur erzielt aber kein Laserlicht durchgehend im Nagel oder Nagelbett. Da Sporen kaum Wasser enthalten, ist auch die Wasserverdampfung gegen sie nicht wirksam. Die heilende Wärmewirkung des Laserlichts am Pilz allein reicht also selbst theoretisch nicht aus, um Nagelpilze sicher zu beseitigen - die Praxis bestätigt diese wissenschaftliche Erkenntnis. Zur angeblichen Wirksamkeit des 3-step-Lasers gibt es bisher weder wissenschaftliche Studien noch eine FDA-Zulassung.

Wie wirksam sind Laser gegen Nagelpilz?

Leider ist die Heilungsquote und Erfolgsrate der Laser gegen Nagelpilz bisher unklar. Einige wenige Studien zeigen gute Erfolge v.a. beim Einsatz von Nd-Yag-Laser gegen den Nagelpilz; die Qualität dieser Studien ist allerdings eher schlecht; andere, kleinere Studien konnten keine wirklich guten Erfolge nachweisen. Eine alleinige Lasertherapie des Nagelpilzes ist meines Erachtens bisher keinesfalls ausreichend, um einen Nagelpilz zu heilen; weder mit einer noch mit mehreren Sitzungen des Lasers gegen Nagelpilz. Es ist immer eine Kombinationsbehandlung notwendig.

Wie oft muss der Nagelpilz mit dem Nagellaser behandelt werden?

In den USA behaupten einzelne Firmen, eine einmalige Laserbehandlung können den Nagelpilz heilen. Das ist sicherlich falsch und bringt die Laserbehandlung in Verruf. In grösseren Studien wurden die Nägel etwa alle 3-4 Mal mit dem Laser behandelt, im Abstand von 1-4 Wochen. Eine Kombinationsbehandlung kann allerdings schon nach einer einmaligen Therapie zur Heilung führen. In manchen Untersuchungen waren nach 6-12 Monaten 98-100% der Nägel geheilt - andere Studien sahen lediglich eine Verbesserung, aber überhaupt keine Heilung der Nägel. Manche Pilzspezialisten raten vorerst von der Laserbehandlung des Nagelpilz sogar ab, weil wir weder den Wirkungsmechanismus noch die Erfolgesquote genau kennen. Andererseits ist die Behandlung fast schmerzfrei und nebenwirkungsarm - wir wenden den Laser gegen Nagelpilz in unserer Hautarztpraxis in München daher als Teil eines Behandlungskonzepts an, bei dem aber immer mehrere Therapieansätze mit dem Laser gegen Nagelpilz kombiniert werden.

Photodynamische Therapie PDT gegen Nagelpilz

Als neueste Methode bieten wir die photodynamische Therapie gegen Nagelpilz an. Dabei wird vor der Lichtbestrahlung eine farbige Lösung auf den vorbereiteten, infizierten Nagel aufgetragen. Diese Lösung tötet bereits einen Teil der Pilzfäden ab. Der Farbstoff setzt sich in den Pilzen fest. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird der Nagel dann mit einer Speziallampe bestrahlt. Die Farbstofflösung verändert sich chemisch und zerstört dabei schmerzlos die Pilzfäden. Die PDT wird von uns schon lange in der Behandlung von Hautkrebs eingesetzt. In der Zahnheilkunde wurde das PDT Prinzip weiterentwickelt zur Anwendung an Zahnwurzelinfektionen. Wir haben diese Idee aufgegriffen und speziell zur Nagelpilz Therapie weiterentwickelt. Die PDT gegen Nagelpilz ähnelt der Laserbehandlung gegen Nagelpilz, hat aber Vor- und Nachteile. Wie den Laser gegen Nagelpilz sehen wir die PDT als Teil eines Behandlungskonzepts an, bei dem aber immer mehrere Therapieansätze kombiniert werden. Welches Verfahren zum Einsatz kommt, entscheiden wir mit unseren Patienten zusammen. 

Kosten der Laserbehandlung gegen Nagelpilz

Die gesetzlichen Kassen übernehmen die Kosten des Laser gegen Nagelpilz leider nicht. Private Krankenkassen zahlen die Behandlung oft, wenn der Arzt die Notwendigkeit begründen kann. Die Kosten der Laserbehandlung richten sich nach der Anzahl der vom Pilz befallenen Nägel; sie sollten mit Kosten zwischen etwas 150.- und 500.- Euro rechnen. In den USA werden teilweise Phantasiepreise verlangt - 1.000 Dollar pro Behandlung. 

Sie interessieren sich für die Heilung mittels Laser gegen Nagelpilz? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Hautarztpraxis in München unter 089-677977

Ihre dermaPraxis Dr. Bresser, Peschelanger 11, 81735 München, www.drbresser.de

Die Inhalte dieser Seite sind geschützt. Vervielfältigung, auch ausschnittweise, ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung gestattet. Copyright Dr Bresser, München